Gemeinde Spraitbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Spraitbach

Leitgedanke der Feuerwehren "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr". Sie leisten ehrenamtlichen Dienst und stellen damit ihre Einsatzbereitschaft im Bedarfsfalle der Allgemeinheit zur Verfügung. Die Feuerwehr ist eine gemeinnützige, der Nächstenhilfe dienende Einrichtung der Gemeinde, der stets der Bürgermeister als oberste Ortspolizeibehörde einer Gemeinde vorsteht.

Feuerwehrhaus
HLF 10

Gemäß nach dem Motto "retten-löschen-bergen-schützen"sind die Feuerwehren verpflichtet, bei öffentlichen Notständen, die durch Naturereignisse, Einstürze, Unglücksfälle und dergleichen Hilfe zu leisten. Die erste Feuerwehrspritze Spraitbachs aus dem Jahre 1887 wurde erstmalig 1888 eingesetzt. Diese Spritze ist heute noch bei der Feuerwehr in Verwahrung.

Entsprechend ihren Aufgaben muss die Feuerwehr zeitgemäß und effektiv mit Geräten und Dienstbekleidung ausgestattet sein. Deshalb verfügt die Spraitbacher Wehr über drei Einsatzfahrzeuge, die sie in die Lage versetzt, für nahezu alle Einsatzfälle gewappnet zu sein. Damit die Feuerwehr fit und schlagkräftig bleibt, werden bei etwa 22 Schul- und Angriffsübungen pro Jahr die verschiedenen Einsatzformen geprobt. Eine Hauptübung findet jährlich im Frühjahr statt.

Feuerwehrspritze 1888

Auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr können Sie sich über die aktuelle Arbeit und die Übungen der Wehr informieren. Nach dem Feuerwehrmotto: Löschen, Bergen, Retten und Schützen.

Weiter zur Homepage der "Freiwilligen Feuerwehr Spraitbach"