Gemeinde Spraitbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Vereine Aktuell

Auf die Räder, fertig, los! - Radeln für ein gutes Klima

Auf die Räder, fertig, los! – Radeln für ein gutes Klima

Wir können nicht nur rote Teppiche legen, wir können auch Stadtradeln!

Durch die Umstellung auf die moderne LED Technik in den Straßenlampen sparen wir einige Tonnen CO2 in den nächsten Jahren. Um zu beweisen, dass man noch mehr CO2 einsparen kann, hat das #klimabu?ndnis das Projekt
Stadtradeln gestartet - und wir sind dieses Jahr auch dabei.
 
Am besten gleich die App herunterladen und anmelden. Dann einem Team beitreten, oder eine Neues erstellen (Auf Vereinsebene, Abteilungen, oder Sonstiges). Ab Montag, 07.09. bis 27.09.2020 zählt dann jeder Kilometer. Egal ob zu Arbeit, zum Einkaufen, oder einfach so...
Zu gewinnen gibt es auch was, aber der sportliche Gedanke und der Umweltschutz stehen im Vordergrund. Infos über die anderen Städte, Gemeinden und weitere Daten gibt es unter https://www.stadtradeln.de/home
 
Die Anmeldung ist denkbar einfach und über die App kann man seine Strecken auch ganz einfach nachverfolgen lassen.

Die Gemeinde Spraitbach nimmt vom 07. bis 27. September beim STADTRADELN teil.
Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln, um so gegen Gemeinden aus ganz Deutschland anzutreten.


Der Wettbewerb innerhalb der Kommune wird jedoch noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können Unterteams gründen und künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/spraitbach. Mitmachen können alle, die in Spraitbach wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur Schule gehen.


Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dürfen Sie sich gerne auf dem Rathaus Spraitbach bei Frau Sienel (Tel.: 07176/656316, E-Mail:
praktikum@spraitbach.de) melden.
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn noch einige sich anmelden, damit viele Kilometer zusammen kommen!
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Johannes Schurr
Bürgermeister