zum Hauptinhalt springen

Psalmweg wegen Vandalismus abgebaut

Abbau wegen Vandalismus

Leider bleibt uns im Moment nicht viel Anderes übrig, als uns an der frischen Luft Zeichen des Grußes zu schicken. Das war es, was die Erbauer des Psalmweges ermöglichen wollten. Dafür hatten Sie, wie schon beim weiten Weg nach Ostern, viel Arbeit auf sich genommen. Das Engagement wurde von begeisterten Wanderern und Entdeckern durch deren Lob entlohnt. Nun wird der Psalmweg abgebaut, da er wiederholt Vandalismus zum Opfer gefallen ist.

Das ist nicht nur schade und ärgerlich für diejenigen, die das persönlich trifft. Es ist auch demotivierend, für diejenigen, die sich auch engagieren wollten. Dennoch wünsche ich mir, dass Sie, die Sie vielleicht irgendwo in den Startlöchern stehen und auch etwas erschaffen wollen, sich nicht entmutigen zu lassen. Mehr denn je brauchen wir jetzt Menschen, die erschaffen wollen und die sich von der blinden Zerstörungswut anderer nicht aufhalten lassen. 

Ihr Bürgermeister

Johannes Schurr

Spaziergang durch die Psalmen
Jessica Friedel

Mit dem Pfingsturlaub wird es in diesem Jahr noch einmal schwierig werden und auch die Spraitbacher Kinderkirche kann weiterhin nicht stattfinden. Nachdem viele Kinder mit ihren Familien den „Weiten Weg bis Ostern“ gegangen sind, lädt das Kinderkirchenteam nun zum nächsten Rundweg über das Feld am Ortsrand Richtung Hönig ein.

An dreizehn Stationen können Kinder und Erwachsene einige der schönsten Psalmworte erleben und nachempfinden. Gerade in Zeiten wie diesen findet sich jeder irgendwo in den Psalmen wieder, denn wie sonst vielleicht nirgends wimmelt es dort von Sorgen, Klagen, Ängsten, Beschwerden und Bitten, aber auch Erleichterung, Freude, Staunen und Dankbarkeit. Los geht es auf die bereits bekannte Strecke am Rand des Industriegebiets dort, wo die Langäckerstraße senkrecht auf den Feldweg trifft. Unter Einhaltung der aktuell gültigen Pandemieverordnung können Spaziergänger sich für eine Stunde aus dem Alltag entführen lassen, während der Wind ihnen den Kopf freipustet und – bei gutem Wetter – die Sonne ins Herz lacht.

zurück zur Übersicht


schließen