zum Hauptinhalt springen

Aktuelles zu Corona in unserer Gemeinde

Aufgrund der aktuell sehr hohen und noch immer steigenden Inzidenz und auch der hohen Fallzahlen im Ort selber, ist es unverhältnismäßig jetzt eine Präsenz-Sitzung abzuhalten. Vor dem Hintergrund, dass alle Tagesordnungspunkte der geplanten Gemeinderatssitzung sogenannte „einfach Sachverhalte“ sind, macht es keinen Sinn die Mitglieder des Rates dieser Gefahr auszusetzen. Statt dessen werden die Punkte in einer Videokonferenz beraten und dann umgesetzt. 
Das soll auch ein Signal sein, dass nicht alles was nach der Verordnung erlaubt ist, auch unbedingt ausgereizt werden muss. So sind Sitzungen zwar erlaubt, wenn es jedoch nicht unbedingt sein muss, so wollen wir darauf verzichten, denn nach wie vor ist jeder gesparte Kontakt eine Hilfe bei der Bekämpfung der Pandemie. Auch wenn es jeden Tag schwerer fällt und uns nach wie vor dazu auch noch die Perspektive fehlt – ein bisschen durchhalten werden wir wohl noch müssen.

Da seitens des Landratsamts auch schon angekündigt wurde, dass im schlimmsten Fall noch weitere Schritte folgen können, hat sich das Ordnungsamt der Gemeinde entschlossen, stichprobenartig die Einhaltung der Verordnung zu prüfen. Das bedeutet, dass die Ausgangssperre, Masken im öffentlichen Bereich, die Absonderungsanordnungen und private Treffen, nun kontrolliert werden. Dabei hoffen wir ganz fest, dass einfach keine Verstoße entdeckt werden – denn wir haben weder Lust auf die Kontrollen, noch auf die Ahnungen der Verstöße!

Diese Maßnahmen werden aber ergriffen, weil zum einen die Intensivbetten der Krankenhäuser unseres Kreises voll sind, so dass schon Patienten in andere Häuser verlegt werden mussten. Zum anderen, weil unter Umständen, auch eine untertägige Ausgangssperre kommen kann. Diese zu vermeiden ist aktuell ein wichtiges Ziel. Dazu kommt eine Testpflicht für alle Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind so wie sie in den Schulen schon gilt.

Um das alles weiterhin möglichst erträglich zu machen, wurde zum Beispiel die Einrichtung  unseres Testzentrum entwickelt. Dort sollen die notwendigen Tests wenigstens kostenlos und einfach zugängig zu bekommen sein. Das ist zwar ein großer Aufwand, aber dank einiger helfender Hände, kann das Angebot sogar noch ausgeweitet werden.

Mein allerherzlichster Dank an dieser Stelle an alle Helfer*innen. Auch vielen Dank an alle, die sich aktuell, um etwas Normalität und Gemeinschaft kümmern in dem Dinge wie zuletzt unser „Hasenwäldle“ entstehen können. Auch vor dieser Form der gegenseitigen Unterstützung  habe ich größten Respekt und danke vielmals für solchen Einsatz. 

zurück zur Übersicht


schließen